"Alles im Fluss"
Glaskunst, Bilder und Objekte von NABO

29.04.2017 bis 03.06.2017

„Panta rhei“ bedeutet alles fließt. Mit dieser Aussage bringt der griechische Philosoph Heraklit um 50 v. Chr. den beständigen Wandel des Lebens auf den Punkt. In NABO’s Werken wird diese philosophische Formel immer wieder spürbar. Der Künstler beschäftigt sich mit der Natur, dem Werden und Vergehen, dem erlebbaren Kommen und Gehen der Jahreszeiten.

Den Künstler NABO ist fasziniert vom Werkstoff Glas. „Das Material ist nicht nur transparent, sondern ermöglicht Durchblick und Weitblick. Es verbindet die unterschiedlichen Ebenen und visualisiert die Vielfalt des Lebens“. So beschreibt der Künstler seine Faszination für das Glas mit dem sich NABO mit der Komplexität seiner Zeit auseinandersetzt: Mit der Natur, dem Werden und Vergehen der Jahreszeiten, bei den Kindern, die für den Neubeginn und damit für gesellschaftliche Veränderungen stehen oder beim Tanz, wo die Dynamik der Bewegung, dem statischen Weltbild ihren Rhythmus entgegensetzt.

Bei der Skulpturengruppe „Freiheit“ schwingt die Hoffnung des Künstlers mit, dass keine Macht der Welt dauerhaft den Drang nach Freiheit unterdrücken kann. „Panta rhei“ als Prinzip der Hoffnung und als Mahnung zur Wachsamkeit. Der Künstler NABO wird zur Vernissage persönlich anwesend sein.

Freuen Sie sich auf eine Einführung in diese Ausstellung durch Angelika Wende, Wiesbaden. Den musikalischen Rahmen gestalten der Sänger Julian Braun (Bariton) und Manuel Pschorn am Klavier (angefragt). Die Ausstellung endet am Samstag, 3. Juni 2017.

Am Sonntag, 21. Mai 2017 um 15 Uhr bietet die Galerie Mainzer Kunst! einen Atelierbesuch im Uferatelier des Künstlers NABO an. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl unter Tel.: 0178.5566707 unbedingt erforderlich.