Zum Hauptinhalt

„WUNDER DER LÜFTE !“ – Der Vogel in der zeitgenössischen Kunst

Sehr geehrte Kunstinteressierte,
liebe Freunde der Galerie!

Die Galerie Mainzer Kunst! lädt Sie und Ihre Freunde ganz herzlich zur diesjährigen Themen-Ausstellung ein

am Samstag, 29. September 2018 um 11 Uhr.

In einer der ältesten biblischen Geschichten spielt bereits die Taube, die mit einem Ölzweig im Schnabel zu Noah zurückkehrte eine besondere Rolle. Aber auch in der Flaggen- & Fahnenkunde bzw. in der Wappenkunde hat der Vogel mit seiner unterschiedlichen Bedeutung bzw. Symbolik Einzug gehalten.

„Besser den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach!“ oder „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“ sind bekannte deutsche Sprichwörter, in denen ebenfalls der Vogel immer wieder Verwendung findet. So überrascht es auch nicht, dass sich bildende Künstler immer wieder mit diesem Sujet auseinandergesetzt haben. Pablo Picassos Friedenstaube ist ganz sicherlich eine der populärsten Darstellungen in der Bildenden Kunst.

So verwundert es nicht, dass sich bis heute auch viele Kunstschaffende der Region Rhein-Main in besonderer Weise mit dem Federvieh auseinandergesetzt haben. Ich freue mich, sehr unterschiedliche und spannende Positionen aus allen Sparten der Bildenden Kunst wie z. B. Skulpturen, Malerei, Zeichnung, Fotografie oder auch Objekt- bzw. Videokunst präsentieren zu können.

Freuen Sie sich auf eine Einführung durch Jens Andres (Künstler und Kurator des Kunstraumes Neureut e. V., Karlsruhe). Den musikalischen Rahmen gestaltet an diesem Vormittag das „BW Duo“ mit Jonathan Bachor (Saxophon) und Oliver Wiesmann (Piano).

Die Ausstellung endet am Samstag, 10. November 2018
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!